Gruß geschrieben!


Trendwende in Sicht Drucken E-Mail
Geschrieben von: Pfarrer   
Dienstag, den 14. Dezember 2010 um 21:44 Uhr

Trendwende in Sicht

Liebe Christen,

Wäre der Dezember ein Politiker, so würde er am Ende seiner Legislaturperiode wahrscheinlich sagen: „Wir haben die Trendwende erreicht. Unsere Vorgänger haben uns tief ins Dunkel geführt; so schlecht ging es uns noch nie. Doch wir haben das schwache Licht am Ende des Tunnels nicht nur gesehen, sondern sogar wieder kräftig zum Leuchten gebracht. Um unsere Zukunft braucht uns nicht mehr bange zu sein.“

Gut, dass wir nicht für alles selbst sorgen müssen und manches Gute sogar ohne Wahl geschieht.

1. Es wird wieder heller.

2. Jesus Christus ist das Licht der Welt.

Und Jesus sagt: Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt.

So kommt auch an Weihnachten Gott zu uns, ohne dass wir uns das erarbeiten oder erwählen könnten.

Frohe Weihnachten
wünscht Ihnen

Ihr Pfarrer

Hans-Gerrit Auel

 
Kein Kuschelsound Drucken E-Mail
Geschrieben von: Pfarrer   
Donnerstag, den 02. Dezember 2010 um 19:11 Uhr

Kein Kuschelsound

Liebe Christen,

Die deutsche Sprache wird immer schwerer:
„Rasse“ darfst du nicht sagen.
„Weib“ darfst du nicht sagen.
Aber „Rasseweib“ ist in Ordnung.
Demnächst kommt bestimmt noch irgend jemand auf die Idee, Herr, deine Liebe („Menschen, Völker, Rassen“) zu verbieten oder Mozarts Zauberflöte umzuschreiben („Weib und Mann reichen an die Gottheit an“).

Luther hat sich kein feiges Blatt vor den Mund ge-klebt. Die 95 Thesen sind knallepralle Sprache, kein Kuschelsound: „Die werden samt ihren Meistern in die ewige Verdammnis fahren, die da meinen, durch Ablassbriefe ihrer Seligkeit gewiss zu sein.“

Mit Luther wissen wir, was gehört wird: Unerhör-tes. Seine Thesen waren Hammerschläge in den Ohren der Geistlichen und zugleich Wohlklang für die geistlich Armen.

Ihr Pfarrer

Hans-Gerrit Auel

 
Auf Exodus Drucken E-Mail
Geschrieben von: Pfarrer   
Mittwoch, den 15. September 2010 um 13:47 Uhr

Auf Exodus

Liebe Christen,

das Rauchverbot in Bayern in allen Versammlungsräumen wurde vor zwei Jahrzehnten noch für unmöglich gehalten. Heute können wir fragen, ob nicht in zwei Jahrzehnten auch der Ausschank alkoholischer Getränke in öffentlichen Räumen untersagt wird. Das Oktoberfest in München würde sicher sein Gesicht völlig verändern, aber es ist schon eine berechtigte Anfrage, ob die Gesundheitsgefährdung durch einmaliges Passiv-Rauchen größer ist, als die Gefahr, der man durch Trunkenheit ausgesetzt ist.

Für die Kirche ist es eine spannende Frage, ob dann auch der Wein in Abendmahls-Gottesdiensten noch gereicht werden dürfte. Dass der Pfarrer den Kelch alleine trinkt, dürfte in der evangelischen Kirche nicht vertretbar sein. Wäre dann Traubensaft eine Alternative? Oder sucht man nach Wegen einer Sondergenehmigung, damit das Bibelwort auch in Prozenten eingehalten wird?

Gewiss, das ist Zukunftsmusik, aber die Zukunftsfähigkeit lässt sich am Stellen solcher Fragen abwägen.

Gehen wir noch einen Gedankenschritt weiter: Der Physiker Stephen Hawking rät der Menschheit, sich innerhalb der nächsten 200 Jahre neue Planeten zum Leben zu suchen.

Schauen wir in die Bibel, dann wissen wir, das ist dann nicht der Himmel, aber auch nicht die Erde.

Ich bin sicher, unsere Nachkommen werden diesen neuen Exodus zu deuten wissen, und das Bibelwort vom gnädigen und barmherzigen Gott wird sie auf diesem Weg begleiten. Und sie werden es großzügiger auslegen können.

Was hindert uns hier und heute, von unseren Nachkommen zu lernen?

 

Ihr Pfarrer Hans-Gerrit Auel

 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 10 von 11

Erzähle von Jesu Passion

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow